Landschaftesformen von Argentinien

Die atemberaubenden, vielseitigen Landschaftsformen von Argentinien

Australis

Dank der zahlreichen, vielseitigen Landschaftformen von Argentien bietet das Land eine der interessantesten Landschaften weltweit. Von Bergen zu Vulkanen, von Schluchten bis zu Buchten.

Argentinien besticht durch seine Vielzahl atemberaubender Landschaften. All diejenige, die eine Reise durch Argentinien planen, sollten zumindest mit einiger der einzigartigen Landschaften des Landes vertraut sein. Wir möchten drei landschaftliche Attraktionen hervorheben. Diesem Reiseführer können Sie alles Wissenswerte für eine atemberaubende Reise entnehmen.

Die wichtigsten Landschaftsformen von Argentinien

IN Argentinien fehlen atemberaubende Landschaften bestimmt nicht. Abenteuerlustige Reisende finden eine Vielzahl einzigartiger Landschaften vor, die darauf warten, erforscht zu werden. Das Land umfasst fünf geografische Hauptregionen, wobei jeder Gegend viele atemberaubende Landschaften birgt. Die Regionen sind:

  • Mesopotamia, die Regenwaldregion im Nordosten des Landes. Diese Region besticht durch dichten Urwald und Sümpfe und beherbergt die majestätischen Iguazú-Wasserfälle.
  • Gran Chaco, eine heisse Tieflandregion, in der der höchste Vulkan der Welt, Ojos del Salado, emporragt
  • Pampas, ein riesiges Gebiet mit ausgedehnten Weideflächen, die um den Fluss Parana herum liegen. Der Großteil der Bevölkerung Argentiniens lebt hier.
  • Feuerland, der südlichste Teil des Landes liegt im argentinischen Patagonien. Besonders sehenswert unter den zahlreichen wundervollen Landschaften ist der Mount Fitz Roy.
  • Die Anden-Region an den Westgrenze Argentiniens umfasst die längste Gebirgskette auf der Welt, die Anden. Die interessanteste Landschaftsform ist zweifelsohne hier Aconcagua, der höchste Berg außerhalb Asiens.

Vier Landschaftsformen von Argentinien, die Sie sich nicht entgehen lassen dürfen

Sie könnten ab jetzt bis zu Ihrem Tod jeden Urlaub damit verbringen, Argentinien zu erkunden und sich immer noch von den topografischen Wundern des Landes überraschen lassen. Vor diesem Hintergrund haben wir die vier wichtigsten Landschaftsformen Argentiniens ausgesucht, die bestimmt jeder Reisende persönlich kennenlernen möchte. Zu den landschaftlichen Highlights gehören (es wird keine bestimmte Ordnung befolgt):

  1. Iguazú-Wasserfälle

Landschaftesformen von Argentinien

Die Iguazú-Wasserfälle stellen das größte Wasserfallsystem der Welt dar und erstrecken sich sowohl auf Argentinien als auch auf Brasilien. Viele Abenteuerlustige reisen von Rio zu den Iguazú-Wasserfällen, obwohl man die Reise auch auf der argentinischen Seite beginnen kann. Der Wasserfall ist ungefähr 2,7 km breit und wirklich spektakulär.

  1. Aconcagua

Von allen Landschaftsformen Argentiniens ist wohl kaum eine so beeindurcken wie Aconcagua. Dieser Berg mit einer Höhe von 6.961 m ist der höchste Gipfel in der westlichen und südliche Hemisphäre. Aconcagua gehört zum Anden-Gebirge und liegt in der Provinz von Mendoza. Aconcangua gehört zu den Seven Summits, den jeweils höchsten Bergen jedes Kontinents.

  1. Mount Fitz Roy

Landschaftesformen von Argentinien

Obwohl der Fitz Roy dem Aconcagua höhenmäßig nicht das Wasser reichen kann, gehört dieser Gipfel zu denen, deren Besteigung weltweit zu den beschwerlichsten angesehen wird. Auch wenn sich nur wenige an die Besteigung des Fitz Roy wagen, kommen doch viele nach Patagonien, um ihn zu sehen. Verschiedene Wanderwege in der Umgebung von El Chaltén bieten herrliche Blicke auf die schneebedeckten Gipfel.

  1. Ojos del Salado

Zu den interessantesten Landschaftsformen Argentiniens gehört der aktive Vulkan Ojos del Salado, der 6.893 m hoch ist. Damit ist Ojos del Salado der höchste Vulkan der Welt. Der spanische Name „Ojos del Salado“ lässt mit „Augen des Gesalzenen“ übersetzen, weil sich in den vielen Gletschern des Vulkans große Salzablagerungen befinden.

New Call-to-action
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (Noch keine Bewertungen)
Cargando…

Comment