Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Ojos del Salado: Der höchste Vulkan der Welt

Der Vulkan Ojos del Salado, der sich an der Grenze zwischen Chile und Argentinien befindet, rühmt sich einer besonderen Tatsache: Er ist bekannt als höchster aktiver Vulkan der Welt und überragt mit seinen 6.893 Höhenmetern das Altiplano der Anden. Darüber hinaus ist der Ojos del Salado der zweithöchste Berg auf der Südhalbkugel und wird nur vom Aconcagua mit seinen stattlichen 6.961 Höhenmeter übertroffen.

New Call-to-action

Wissenswertes über den Vulkan Ojos del Salado

  • Der Ojos del Salado ist nicht nur der höchste Vulkan der Welt sondern auch der höchste Berg Chiles – zahlreiche Abenteurer besteigen jährlich diesen berühmten Gipfel.
  • Der Vulkan befindet sich am Rande der chilenischen Atacama Wüste im  Nevado de Tres Cruces Nationalpark, 290 km nordöstlich von der Stadt Copiapó entfernt.
  • Der Nevado Ojos del Salado ist ein Schichtvulkan, der durch seine konische Form aus Schichten von Lava, Bimsstein und Vulkanasche gekennzeichnet ist. Laut Aussagen von Wissenschaftlern ist der Vulkan das letzte Mal vor etwa 1.300 Jahren ausgebrochen. Er gilt aktuell als noch aktiver, aber ruhiger Vulkan. Im Jahr 1993 kam es zu einer kleinen Ascheeruption.
  • Der Name „Ojos del Salado” bedeutet übersetzt „Salzaugen“ und nimmt Bezug auf die runden Salzablagerungen, die als Lagunen im Inneren des Vulkans zu sehen sind.
  • An den Lagunen leben Flamingos, die in den salzigen Gewässern nach Algen und Krill suchen.
  • Einer dieser Seen, die Laguna Verde, befindet sich 4.400 m über dem Meeresniveau und wird durch die vulkanische Aktivität von einer Thermalquelle gespeist.
  • Der Kratersee des Ojos del Salado liegt auf 6.390m Höhe und ist somit der höchstgelegene See der Welt.
  • Der Nevado Ojos del Salado besitzt eigentlich zwei Gipfel: einen in Chile und einen in Argentinien, bei dem der Höhenunterschied beider Gipfel weniger als einen Meter beträgt.
  • Der Vulkan steht auf der „Volcanic Seven Summit-Liste, auf welcher die jeweils höchsten Vulkane der sieben Kontinente aufgeführt sind. Unter Bergsteigern gilt es als große Herausforderung, all diese sieben Gipfel zu besteigen.

ojos del salado

Wissenswertes über die Besteigung des Ojos del Salado

  • Der Gipfel wurde zum ersten Mal im Jahr 1937 von zwei Mitgliedern eines polnischen Expeditionsteams, Jan Alfred Szczepański und Justyn Wojsznis, bestiegen.
  • Die Besteigung des Ojos del Salado Vulkans gilt als technisch herausfordernd. Das Basislager an der Laguna Verde kann von Chile aus mit dem Auto bei entsprechenden Wetterbedingungen erreicht werden. Der letzte Abschnitt der Besteigung des Ojos del Salado macht in einigen Abschnitten die Verwendung von Seilen erforderlich.
  • Aufgrund des trockenen, wüstenähnlichen Klimas an der Puna de Atacama (dem Anden-Hochplateau zwischen Argentinien und Chile) schneit es außer in den Wintermonaten auf dem Gipfel nur selten.
  • Die beste Zeit für Wanderungen sind die Sommermonate. Die Tage sind dann am längsten und die Wahrscheinlichkeit für Wetterumschwünge mit Schnee und Eis am geringsten. 
  • Da ganze Jahr über umwehen den Gipfel starke Winde, so dass der letzte Abschnitt des Aufstiegs zu einer harten Bewährungsprobe werden kann.

ojos del salado

Organisation der Besteigung des Ojos del Salado

  • Für eine Gipfelbesteigung des Vulkans müssen Genehmigungen von der chilenischen Polizei, der nationale Forstbehörde CONAF und der Behörde Sernatur eingeholt werden. Darüber hinaus sind Wanderungen nur mit chilenischen Bergführern gestattet. 
  • Die Route zum Gipfel des Ojos del Salado beginnt am Basislager an der Laguna Verde auf 4.400 m Höhe. Ehe der Aufstieg beginnen kann, werden hier an einer Polizeistation alle erforderlichen Genehmigungen geprüft. Von hier aus beginnen Touren zum Refugio Atacama auf 5.200 m und weiter zum Höhenlager Refugio Tejos auf 5.800m. Von hier kann schließlich der Anstieg zum Gipfel erfolgen.
New Call-to-action
Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden