Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Weihnachten in Chile: 5 Traditionen des Andenlandes

Spielen Sie mit dem Gedanken über Weihnachten nach Südamerika zu reisen und die Festtage in Chile zu verbringen? Auch wenn Sie in Chile keine weißen Weihnachten erleben werden, werden Sie feststellen, dass die Chilenen definitiv wissen, wie man festliche Stimmung erzeugt. Da Chile auf der Südhalbkugel liegt, fallen die Weihnachtsfeiertage mitten in den chilenischen Sommer. Die Temperaturen in der Hauptstadt Santiago können leicht die 30ºC überschreibt, was ein gemütliches Kaminfeuer zum Weihnachtsfest überflüssig macht. Doch zum Glück gibt es zahlreiche andere Traditionen, um Sie in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Wenn Sie also Lust haben die Feiertage mal ganz anderes zu erleben, dann packen Sie Ihren Badeanzug ein und genießen einen Cola de Mono am Pazifikstrand. Im Folgenden stellen wir Ihnen fünf chilenische Traditionen zum Weihnachtsfest vor.

New Call-to-action

1. Der Viejito Pascuero kommt und bringt Geschenke

In Chile nennt man den Weihnachtsmann Papa Noel oder Viejito Pascuero, was wörtlich übersetzt „alter Weihnachtsmann“ bedeutet. Abgesehen vom Namensunterschied hat der chilenische Weihnachtsmann jedoch viele Ähnlichkeiten mit dem europäischen oder amerikanischen Weihnachtsmann. Er trägt einen rot-weißen Anzug, fährt einen Schlitten und bringt die Geschenke in einem großen Sack. Ebenso werden die Kinder auch in Chile ermutigt, dem Viejito Pascuero einen Brief mit Ihrer Wunschliste zu schicken. Diese Briefe werden in chilenischen Postämtern gesammelt und an Geschenkprogramm für Kinder finanzschwacher Familien übergeben.

2. Kreative und kunstvolle Weihnachtsbäume

weihnachten in chile

Wie Sie sich wahrscheinlich vorstellen können, sind Kiefern- oder Tannenbäume im Hochsommer in Chile schwer zu bekommen. Um sich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten werden die Chilenen anderweitig kreativ. Während einige Familien zuhause künstliche Bäume aufbauen, werden an vielen öffentlichen Plätzen anstelle großer Tannen ungewöhnliche skulpturale Bäume verwendet. Auf der Plaza de Armas in Santiago zum Beispiel steht ein riesiger „Weihnachtsbaum“, der mit Hunderten von Stoffpuppen geschmückt ist.

3. Die Weihnachtsnacht

weihnachten in chile

Wie schon im Namen angelegt feiert man in Chile insbesondere die heilige Weihnachtsnacht. Die Chilenen nennen dieses Ereignis La Noche Buena, übersetzt „die gute Nacht“. Am Abend treffen sich die chilenischen Familien zum Weihnachtsessen und verteilen anschließend spät abends die Geschenken. Das Dessert ist ein wichtiger Teil des chilenischen Heiligabendfestes. Viele Familien essen zum Nachtisch ein Pan de Pascua, ein mit kandierten Früchten, Nüssen und Zimt- sowie Muskatgeschmack gebackenes „Festtagsbrot“. Anschließend besuchen viele Menschen die traditionelle Weihnachtsmesse in ihren Kirchen und singen villancicos, chilenische Weihnachtslieder. 

4. Grillfest zu Weihnachten

Da der Weihnachtsabend und die Heilige Nacht das Hauptereignis des chilenischen Weihnachtsfestes darstellt, wird der anschließende Weihnachtsfeiertag nicht ganz so ausgiebig gefeiert. Die meisten Familien verbringen den Feiertag gemeinsam, die Kinder spielen mit ihren Geschenken und für den Nachmittag wird zum Beispiel ein Strandbesuch geplant. Wie zu allen großen Festen steht abends dann meist ein großes Grillfest mit der ganzen Familie auf dem Programm. Alle Reste vom Weihnachtsessen werden zusammengetragen, um weitere Köstlichkeiten erweitert und eine gute Flasche chilenischer Wein geöffnet

5. Genießen Sie einen „Affenschwanz“

weihnachten in chile

In der Hitze des Sommers entscheiden sich die Chilenen für erfrischende Weihnachtsgetränke. Anstatt dampfenden und wärmenden Glühwein oder heißen Kakao trinken Chilenen traditionell Cola de Mono, wörtlich übersetzt „Affenschwanz“. Auch wenn Cola de Mono ein kaltes Getränk ist, so schmeckt es dennoch nach weihnachtlichen Geschmacksrichtungen. Es wird hergestellt aus Kaffee, Milch und Zucker, Nelken und Aguardiente, einem feurigen chilenischen Schnaps.

Weiße Weihnachten in Chile

Auch wenn Weihnachten in Chile in den Sommer fällt, bedeutet das nicht, dass man keine weißen Weihnachten erleben kann. Wenn für Sie Weihnachten und Schnee einfach zusammengehören, dann reisen Sie doch in den Süden Chiles, nach Patagonien. An der Südspitze Chiles können Sie schneebedeckte Berge und atemberaubende Gletscher bestaunen. Wenn Sie diesen Naturwundern ganz nahekommen möchten und für Ihre Reise über die Weihnachtsfeiertage ein besonderes Highlight suchen, dann planen Sie doch eine Expeditionskreuzfahrt mit Australis durch die Fjorde und Kanäle Patagoniens ein – ein Weihnachten, das Sie ganz sicher niemals vergessen werden. Informationen über die Fahrten finden Sie in der Broschüre von Australis.

New Call-to-action

Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden