Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Wandern durch den Torres del Paine Nationalpark Leitfaden zur Planung Ihrer Wanderroute

Für erfahrene Wanderer zählt eine Tour durch den Torres del Paine Nationalpark in Patagonien als ganz besonderes Highlight. Einen guten Überblick über geführte Wanderungen durch den Nationalpark und Routen, die man auch ohne Wanderführer gut bewältigen kann, finden Sie in diesem Artikel. Lassen Sie Ihre Wanderstiefel nicht weiter in der Ecke stehen, sondern machen Sie sich sobald wie möglich auf nach Patagonien um durch den beliebten Torres del Paine National Nationalpark zu wandern! Lesen Sie unsere Empfehlungen und Tipps zu den besten Reisezeiten, zur erforderlichen Ausrüstung sowie zu den Unterkunftsmöglichkeiten im südlichen Patagonien.

New Call-to-action

Die Wanderrouten

Egal ob Sie ein fortgeschrittener Wanderer sind, der sich gerne auf 7- oder sogar 10-tägige Routen begibt, oder ein weniger erfahrener Wanderer, der lieber kürzere 3 bis 4-tägige Wanderungen plant, der Torres del Paine Nationalpark im süden Chiles bietet für jeden Geschmack und jedes Können die richtigen Routen. Ob längere Rundtouren, mittlere Teilrouten oder kurze Tageswanderungen – im Torres del Paine Nationalpark werden Sie unglaubliche Aussichten auf die patagonischen Berglandschaften, Gletscher und die wilde Natur erleben können. 

Sowohl die „W“-Wanderung als auch die “O”-Rundwanderung verlaufen an riesigen schimmernden Seen und atemberaubenden Gletschern vorbei. Diese Routen überlappen sich abschnittsweise und können komplett oder in Abschnitten erwandert werden. Somit besteht für jeden Wanderer die Möglichkeit, die steilen Granitfelstürme – die Torres – gleichermaßen während der Wanderung als unvergessliches Erlebnis zu bestaunen.

In unserem Artikel über Patagoniens berühmteste Wanderwege erfahren Sie mehr über die W-Wanderung und die “O”- Rundwanderung.

Wetter und die besten Jahreszeiten für Wanderungen im Torres del Paine Nationalpark

Aufgrund der Lage des Torres del Paine Nationalparks auf dem 50. südlichen Breitengrad ist die Region außergewöhnlich starken Westwinden ausgesetzt. Auf diesem Breitengrad können Winde die ganze Erde umkreisen, ohne auf Land zu stoßen, bis sie das chilenische Festland erreichen. Gelegentlich können die Winde Geschwindigkeiten von bis zu 180 km/h erreichen, was die ohnehin schon schwer vorhersagbaren Wetterbedingungen noch unvorhersehbarer macht. Die Wetterfronten durchqueren den Park teilweise schnell, so dass gutes Wetter mit wolkenlosem Himmel schnell in Regenfälle übergehen kann. Wanderer sollten während ihres Torres del Paine Nationalpark Treks auf sämtliche klimatische Bedingungen eingestellt sein. Viele sehen den Zeitraum zwischen November und März als beste Zeit um durch den Torres del Paine Nationalpark zu wandern. Im Sommer Patagoniens sind die Tage lang und die Temperaturen mit über 13°C am angenehmsten. 

torres del paine wandern

Notwendige Ausrüstung um durch den Torres del  Paine Nationalpark zu wandern

Für Ihrer Wanderung durch den Torres del Paine Nationalpark empfehlen wir Ihnen die folgende Ausrüstung mitzunehmen:

  • Stabile, wasserfeste Wanderstiefel, die auch die Fußknöchel auf unebenen Wegen mit losem Geröll ausreichend stützen und schützen.
  • Eine leichte, atmungsaktive, wasserfeste Jacke und Hose zum Schutz gegen Wind und Regen
  • Verschiedene Schichten von Kleidungsstücken, um gegen die wechselnden Temperaturverhältnisse gerüstet zu sein
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Sonnenhut und -brille
  • Warme Mütze und wasserdichte Handschuhe für kalte Temperaturen
  • Thermounterwäsche zum Campen
  • Wandersocken aus feuchtigkeitsabführenden Materialien zur Vorbeugung gegen Blasen.
  • Energiereiche Snacks wie Nüsse, Trockenobst und Müsliriegel

New Call-to-action

Unterkunftsmöglichkeiten

Wanderer können im Torres del Paine Nationalpark unter zwei Typen von Übernachtungsmöglichkeiten wählen

Option Eins: Camping

Viele Wanderer bringen ihre eigene Campingausrüstung mit und tragen die gesamte Ausrüstung, einschließlich der Verpflegung, in ihrem Rucksack. Auf diese Art und Weise lässt sich der Torres del Paine Nationalpark beim Wandern intensiv und kostengünstig erleben. Sämtliche Ausrüstung für vier oder mehr Tage sowie Essen mitzunehmen ist allerdings kein leichtes Unterfangen.

Für diejenigen, die nicht ihre ganze Ausrüstung auf dem Rücken tragen möchten, stellen die Campingplätze entlang der Wanderrouten Zelte und Essen (sogar eine tägliche Lunchbox!) bereit – eine exzellente Alternative zum schweren Gepäck. 

torres del paine wandern

Option Zwei: Hütten und Schutzhäuser

Wenn Sie nicht unbedingt ein Campingfreund sind, können Sie in Schutzhütten mit Option auf Vollverpflegung übernachten und so die W-Wanderung als auch den O-Rundwanderweg auf bequemere Weise bewältigen.

Campingplätze und Hütten können über Fantastico Sur und Vertice Patagonia gebucht werden. In der Nähe des Nationalparks sind auch Luxuslodges und -unterkünfte verfügbar.

Wie lassen sich Wandertouren durch den Torres del Paine Nationalpark organisieren?

Wanderungen ohne Führer können leicht organisiert werden, wobei jedoch Campingplatz- oder Unterkunftsbuchungen im Voraus erfolgen müssen. Die Eintrittsgebühr zum Nationalpark beträgt 34US$ für ausländische Besucher. Bitte beachten Sie, dass es im Nationalpark keine Geldautomaten gibt und teilweise auch keine Kreditkarten angenommen werden. In Puerto Natales sollten Sie dementsprechend ausreichend Bargeld mitnehmen. Hier finden Sie auch zahlreiche Supermärkte um vor Ihrer Wandertour Ihre Vorräte aufzustocken.

Wenn Sie mehr über geführte Wanderungen durch den Park erfahren möchten, kontaktieren Sie unsere Partneragenturen, die Sie mithilfe unserer  Agentursuchfunktion finden.  

New Call-to-action
Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden