patagonien rundreise

Top-Wanderrouten in Patagonien

Australis

Wandern in Patagonien steht für außergewöhnliche Landschaften und überraschend gut zugängliche Wege, von denen viele auch für Wanderer mit wenig Trekkingerfahrung geeignet sind. Infolgedessen gilt Patagonien als ein echtes Paradies für Wanderer: Wanderrouten vorbei an felsigen, schneebedeckten Berggipfeln, die gletscherblaue Seen überragen, mit einzigartigen Panoramaaussichten. Wenn Sie der Zivilisation entkommen und wieder zum Wesentlichen zurückfinden möchten, sollte diese Liste mit Top-Trekkingtouren durch Patagonien insbesondere Wanderer und Trekker für Ihren nächsten Trip inspirieren.

Trekkingrouten im Nahuel-Huapi-Nationalpark Provinzen Neuquén/Río Negro, Argentinien

Der sich auf 7.100 km² erstreckende Nahuel-Huapi-Nationalpark im patagonischen Seengebiet ist der älteste Nationalpark Argentiniens und Heimat zahlreicher in Patagonien heimischer Wildtiere. Wanderern bietet sich die Möglichkeit, Kondore und Guanakos in außerordentlichen Naturlandschaften mit alten Wäldern und schneebedeckten Berggipfeln zu beobachten.

patagonien rundreise

Trekkingtouren durch diesen großartigen Nationalpark in Patagonien lassen sich von Bariloche aus problemlos organisieren. Zu den beliebtesten Wanderungen gehören Tages- und Mehrtageswanderungen um den Cerro Catedral. Kühnere Trekker können Routen von bis zu sieben Tagen unternehmen und dabei Seen und Hängegletscher hautnah erleben. Eine Wanderung sollte bei Ihrem Urlaub in Patagonien nicht fehlen.

Trekkingrouten im Cochamó-Tal Region Los Lagos, Chile

Das oftmals mit den Yosemites in den USA verglichene Cochamó-Tal ist eine einzigartige Wanderdestination. Da das Tal nur zu Fuß oder zu Pferd zugänglich ist, kommen nicht so viele Touristen in die Region wie in andere beliebte Wandergebiete.

Die Wanderrouten gehören zu den abenteuerlichsten ganz Patagoniens und wurden von den Gaunern Butch Cassidy und Sundance Kid während der Zeit, die sie sich in Argentinien versteckt hielten, frequentiert, wenn sie mit ihren Viehherden die Grenze nach Chile überqueren mussten. Fortgeschrittene Kletterer werden von den Routen die fast vertikalen Granitfelswände hinauf beeindruckt sein, die das Cochamó-Tal flankieren.

Im Cochamó-Tal befindet sich ein dichter, ursprünglicher Regenwald (einer von nur noch drei weltweit erhaltenen Wäldern dieser Art) und sind Alerce-Bäume, eine bedrohte Baumart, die bis zu 60 m hoch wachsen können, heimisch. Das Cochamó-Tal ist zweifelsohne ein unberührtes Paradies für Naturliebhaber. Diese Trekkingtouren gehört zu den besten Routen in Patagonien, auch wenn sie nicht so bekannt ist wie andere.

Trekkingtouren im Nationalpark Tierra del Fuego Provinz Tierra del Fuego (Feuerland), Argentinien

Am Rande der Region, ungefähr 12 km von Ushuaia entfernt, befindet sich der Nationalpark Tierra del Fuego. Bei einer Reise durch Patagonien wird man für einen Abstecher in den äußersten Süden der Region mit subantarktischen Urwäldern, eiskalten Wasserfällen und Panoramaaussichten über den Beaglekanal nach einem Aufstieg die steilen Berghänge hinauf belohnt.

patagonien rundreise

Der Wanderweg des Cerro Guanaco, der bis auf 980 m führt, bietet Wanderern gute Ausblicke und Übernachtungsmöglichkeiten auf naturbelassenen Campingplätzen. Kürzere Wanderrouten sind ebenfalls möglich.

Trekkingtouren im Torres-del-Paine-Nationalpark Region Magallanes, Chile

Mit der bekanntesten aller Trekkingrouten auf dieser Liste ist der Torres-del-Paine-Nationalpark im Süden Chiles zweifelsohne eines der Top-Wanderreiseziele in Patagonien. Die majestätische Landschaft des Torres-del-Paine-Nationalpark, die weltberühmt ist und nur schwer übertroffen werden kann, lässt sich am besten im Rahmen der 4-tägigen W-Wanderung oder der 7-tägigen Rundwanderung erleben.

patagonien rundreise

Der Nationalpark ist das Wander- und Trekkinggebiet in Patagonien schlechthin und verfügt über Campingplätze sowie luxuriöse Unterkünfte. Zahlreiche Veranstalter bieten geführte Wanderungen durch den Nationalpark an.

Trekkingtouren im Pumalín Park Region Los Lagos, Chile

Das größte private Naturreservat Chiles, der Pumalín Park, wurde von Douglas Tompkins (früherer Miteigentümer von The North Face) gegründet und verfügt über ein Netzwerk gepflegter Wanderwege und Campingplätze, die öffentlich zugänglich sind.

Der Pumalín Park verfolgt das Ziel, die einzigartige Flora und Fauna der Region zu erhalten und zu schützen. Besucher können Trekkingtouren durch den unberührten valdivianischen gemäßigten Regenwald unternehmen, den Blick auf die Huequi-Halbinsel genießen und sogar den Krater des Vulkan Chaitén besteigen, der das letzte Mal im Jahre 2008 ausgebrochen ist und die nahegelegene Stadt Chaitén beschädigt hat.

1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (Noch keine Bewertungen)
Cargando…

Comment