Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Die Top Reisen und Urlaubsziele in Südamerika

Wenn die Ferien näherrücken stehen viele vor der Qual der Wahl: wo soll die nächste Reise hingehen? Strand, Städtetrip oder Urlaub in der Natur? Oder alles in einem? In Europa bleiben oder gleich einen anderen Kontinent bereisen? Eines der beliebtesten Ziele in den letzten Jahren war auf jeden Fall Südamerika. Ob Rundreise über mehrere Monate oder ein Aufenthalt von zwei Wochen – es ist für alle etwas dabei. In diesem Artikel erfahren Sie alles über Top Reisen und Urlaubsziele in Südamerika. 

New Call-to-action

Das neue Top Ziel in Südamerika: Chile und Argentinien

Wenn wir Südamerika hören, dann denken wir vielleicht gleich an Kolumbien, Bolivien oder Peru. An Urwälder, Strände mit weißem Sand und den Machu Picchu. Südamerika hat jedoch noch viel mehr zu bieten, vor allem wenn wir unseren Blick auf der Landkarte in den Süden Südamerikas schwenken. Dort liegen zwei sehr interessante Länder: Chile und Argentinien.

Letzteres ist mit einer Fläche von 2.780.000 km² ein ziemlich großes Land, während sich Chile als ein schmaler aber langer Streifen an der westlichen Küste Südamerika, am Pazifik, zeigt. Argentinien ist bekannt für seine bezaubernde Hauptstadt Buenos Aires, den Tango und die endlose Pampa-Landschaft, die für die Rinderzucht bekannt ist. Ein beliebtes Reiseziel ist auch das Dreiländereck Argentinien-Paraguay-Brasilien, wo man die reißenden Iguazu-Wasserfälle bestaunen kann.

Chile hat nur eine Fläche von 756.950 km², aber eine beträchtliche Länge von 4275 Kilometern in Nord-Süd-Richtung. Würde man Chile über die Karte von Europa legen, dann würde das Land vom Süden Spaniens und Portugals bis nach Russland reichen. Diese Länge ist das große Plus Chiles, da so innerhalb eines Landes verschiedenste Klimazonen enthalten sind. Mögen Sie die Hitze und die Wüste, dann ist ein Besuch in der Atacama Wüste im Norden Chiles sicherliche die beste Wahl. Um die pulsierende Hauptstadt Santiago de Chile liegen Weinberge und Richtung Pazifikküste weite Strände. Weiter im Süden wird die Landschaft um einiges grüner und Sie finden riesige Seen und reißende Flüsse.

Und wenn Sie Schnee und Eis mögen, dann ist der südliche Spitz Chiles der richtige Ort für Sie. Dort befindet sich nämlich die Region Patagonien. Und diese Region mit einer Fläche von 1.042km² ist die große Gemeinsamkeit Chiles und Argentiniens. Die beiden Länder teilen sich nämlich diese faszinierende Landschaft, die von Gletschern und ihren Seen, Kanälen und mächtigen Bergmassiven geprägt ist. Auf einer Reise durch Patagonien können Sie mehrmals die Grenze zwischen den beiden Ländern überqueren und die Wunder des südlichen Endes der Welt bestaunen.

Top Reisen und Urlaubsziele in Patagonien

Sollte die Wahl für Ihren Urlaub nun auf Patagonien gefallen sein, ist auch hier Planung gefragt, um den Aufenthalt voll auszukosten und die schönsten Seiten Patagoniens zu erforschen. Zu den wohl beliebtesten Zielen zählt der Nationalpark Torres del Paine auf der chilenischen Seite. Die Rundwanderung in diesem Park ist wohl die berühmteste in ganz Patagonien. Je nach Verfügbarkeit an Tagen, können Sie den O-Trek oder W-Trek nehmen und gelangen unter anderem zu den berühmten Granitspitzen Torres del Paine, denen der Park seinen Namen verdankt.

Außerdem kann sich Ihr Auge an hellblau schimmernden Gletschern, endlosen Seen und Lagunen und kristallklaren Gletscherseen weiden. Eines der Highlights im Park ist sicher der Grey Gletscher mit dem dazugehörigen See. Auch die argentinische Seite Patagoniens hat einiges zu bieten, zum Beispiel den berühmten Gletscher Perito Moreno im Nationalpark Los Glaciares, der mit seiner Fläche von 254km² und den knarrenden Geräuschen jeden zum Staunen bringt. Ein weiteres Highlight, das definitiv zu den Top Urlaubszielen zählt, ist die Inselgruppe Feuerland an der südlichsten Spitze Südamerikas, die durch die Magellanstraße vom Festland getrennt ist.

Der Name der Insel stammt von den Entdeckern, die bei ihrer Ankunft Feuer brennen sahen, die die dort bereits lebenden Ureinwohner anzündeten. Bei einem Besuch auf der Insel werden Sie viel Interessantes über die Geschichte der Entdeckung Feuerlands und das Schicksal der Ureinwohner der Insel erfahren. Außerdem können Sie auf der chilenischen Seite Königspinguine in freier Wildbahn beobachten, genauso wie Guanakos, die allgemein in Patagonien beheimatet sind und in Herden durch die Grassteppe streifen. Ein absolutes Highlight auf Feuerland ist sicherlich die Fahrt zur südlichsten Insel Hornos, auf der sich das berühmte Kap Hoorn befindet, das Ende der Welt. Die Winde dort sind außergewöhnlich stark und man bekommt wirklich das Gefühl, einer der Entdecker im 17. Jahrhundert zu sein.

Aus diesem Grund und vielen mehr zählen Südamerika und vor allem Chile und Argentinien, mit dem Highlight eines Besuchs Patagoniens, derzeit sicherlich zu den Top Reisen und Urlaubszielen weltweit.

New Call-to-action

Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden