Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Der perfekte Urlaub dank Reiseblog

Bevor es in den nächsten Urlaub geht, steht immer erst die Planung an – und davor natürlich die Entscheidung, wo es überhaupt hingehen soll. Vielleicht einen Traum verwirklichen und dahin gehen, wo man schon immer einmal hinreisen wollte? Oder hat man sich von einem Film oder einem Reisemagazin inspirieren lassen? Oder vielleicht hat man einen coolen Reiseblog entdeckt, der schließlich den entscheidenden Ausschlag für die Urlaubsentscheidung gegeben hat.

New Call-to-action

Früher ging die Planung meist über das Reisebüro, welches man dann mit 5 kg Reisekatalogen verlassen hat, die möglicherweise heute noch irgendwo im Keller oder auf dem Dachboden liegen. Am Ende ist man doch nur in ein Hotel gereist und für den nächsten Urlaub musste der ganze Prozess wiederholt werden.

Heute ist das online alles viel leichter, geht viel schneller und verbraucht gleichzeitig viel weniger Papier. Reiseblogs sind echt super und sie haben einen weiteren Vorteil gegenüber den altmodischen Reisekatalogen: Sie berichten von persönlichen Erfahrungen und liefern echten Insidertipps.

Am besten also gleich los zu Google für Reiseblogs im Zielgebiet. Die angebotenen Reiseblogs sind extrem vielfältig in ihrer Aufmachung und ebenso vom Inhalt. Ein weiteres großes Plus ist, dass sie permanent aktualisiert werden. Das ist besonders hilfreich, wenn man in ein Land reisen möchte, dass ein besonderes Visum verlangt.

Gerade für Familien sind Reiseblogs eine echte Erleichterung, denn so kann man viel besser einschätzen, ob der geplante Familienurlaub auch wirklich familientauglich ist oder was man eventuell besonders beachten sollte. Dies gilt insbesondere für angestrebte Reisen auf großen Kreuzfahrtschiffen, denn hier gibt es jede Menge Besonderheiten, was die kleinen, bzw. ganz kleinen, Reisegäste betrifft.

Zugegeben, Reiseblogs machen mit ihren fantastischen Bildern echt Lust auf Urlaub. So sieht man viel mehr als die typischen Touristenfotos.

Das macht Reiseblogs auch so attraktiv für Outdoor- und Abenteuerurlauber. Da es sich bei diesen Reisen definitiv nicht um Urlaub von der Stange handelt, sind bei der Planung eines individuellen Trips Insidertipps besonders wertvoll und können eine Menge Zeit sowie Geld sparen.

Viele Reiseblogs, die man online findet, haben auch fertig vorbereitete „Packlisten“ – oft mit direkten Links zu den Produkten, die auf der nächsten Reise auf keinen Fall fehlen sollten oder die das Leben einfach angenehmer machen. Ein super Feature, denn viele Leute hassen Kofferpacken. Wer kennt nicht das Gefühl, welches einen im Flugzeug beschleicht, irgendetwas vergessen zu haben?

Wer in eine große europäische Hauptstadt reist, hat damit noch kein riesiges Problem. Doch sollte die Reise in den Himalaya gehen, könnte es doch schwieriger werden, vergessene Reiseutensilien aufzutreiben.

Wie immer gilt auf Reisen: Gute Vorbereitung gewinnt.

Selbstverständlich findet man auch Reiseblogs speziell nur für Frauen, für Singles, für Pärchen oder für Gruppen im Netz.

Zur Anregung der Fantasie, hier eine Auswahl der 50 besten Reiseblogs mit Reisezielen weltweit:

https://www.travelontoast.de/reiseblogs-reiseblogger/

Wer einfach gerne mal alleine auf Tour gehen möchte, um eine Auszeit zu nehmen, neue Perspektiven zu gewinnen, oder um andere Kulturen und Menschen kennenzulernen, könnte über eine Abenteuerreise ganz alleine nachdenken. Auch hier macht es Sinn, sich im Voraus Gedanken über das „wo“, „wann“ und „wie“ zu machen.

Schöne Einblicke in verschiedene Abenteuerreisemöglichkeiten findet man auf dieser Seite:

https://www.bravebird.de/blog/alleinreisen-top-10-abenteuer/

Wer die Onlinerecherche über Reiseblogs richtig betreibt, kann sein Zielgebiet schon im Voraus bestens auskundschaften. Das beginnt schon damit, den besten und günstigsten Flug zu finden, die passende Unterkunft zu buchen und je nach Urlaubsziel auch gleich Lebensmitteileinkaufsmöglichkeiten und Restaurants auszumachen.

Gleiches gilt für die Technik: So kann man gleich recherchieren, was man an Adaptern benötigt und welche Sicherheitsvorkehrungen man treffen sollte. Online findet man zum Beispiel super Rucksäcke oder andere kleinere Taschen mit Diebstahlsicherung.

Und wer weiß, vielleicht fühlt man sich durch eine besondere Abenteuerreise an einem besonderen Ort im Nachhinein so inspiriert, dass man selbst einen Abenteuerreiseblog startet, um andere Reisende in der Zukunft zu inspirieren?

Tatsache ist, dass wir im Informationszeitalter leben und die Person mit den besten Informationen gewinnt – oder den besten Urlaub verbringt!

New Call-to-action

Ver todo

You may also like…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden