Kap Horn Fakten

8 wichtige Cap Hoorn Fakten

Australis

Seit der Entdeckung der Passage um das Kap Hoorn im Jahre 1616 galt die „Umrundung des Kap Hoorn“ als ein legendäres, gefährliches Unterfangen, Tausende von europäischen und internationalen Seeleuten verloren ihr Leben bei dem Versuch, sich der Wut des Ozeans zu stellen und das Kap zu umsegeln.

Obwohl man nun das Kap Hoorn ohne Gefahr, Schiffbruch zu erleiden oder das Leben zu verlieren, besuchen kann, führt eine Anlandung an der südlichsten Landspitze des chilenischen Feuerlandes vor Augen, wie verletzlich auch heute der Mensch in seinem ewigen, manchmal fatal verlaufenden Kampf gegen die Natur noch ist.

Kap Hoorn Fakten

Kap Horn Fakten

  1. Das Kap Hoorn wurde am 29. Januar 1616 von niederländischen Seeleuten entdeckt und feierte kürzliche den 400. Jahrestag seiner Entdeckung. An den Feierlichkeiten nahmen niederländische und internationale Marineoffiziere teil.
  2. Am Kap Hoorn treffen der Atlantik, der Pazifik und die südlichen Weltmeere aufeinander, wodurch die legendären stürmischen Wetterverhältnisse bedingt werden; Bekannt sind unter anderem die „Schreienden Sechziger“ – Orkanböen und Wellen, die eine Höhe von 10-stöckigen Gebäuden erreichen können.
  3. In den Gewässern um das Kap Hoorn verloren viel zu viele Seeleute ihr Leben: Schätzungsweise sind zwischen dem 16. und 20. Jahrhundert mindestens 800 Schiffe dort gekentert und über 10.000 Seeleute in den stürmischen Fluten gestorben.
  4. Auch wenn die Umrundung des Kap Hoorns einen viel schnelleren Weg darstellte, um auf die andere Seite des Kontinents zu kommen, wurde die Route im 19. Jahrhundert von den Spaniern als zu gefährlich erachtet, die stattdessen vorzogen, ihre geplünderten Gold- und Silberschätzer durch Südamerika auf dem Landweg zu transportieren.
  5. Die Route um das Kap Hoorn entwickelte sich zu einem wichtigen internationalen Handelsweg, der insbesondere imzuge der Entdeckung von Gold in Kalifornien im Jahre 1848 an Bedeutung gewann. Die Fertigstellung des Panama-Kanals 1914 führte zu einem beträchtlichen Rückgang der Anzahl von Handelsschiffen, die das Kap umrundete.
  6. Heutzutage erwartet die Besucher auf der Hoorn-Insel das Albatros-Denkmal. Das Denkmal wurde 1992 auf einem Felsen errichtet und stellt einen Albatros im Flug dar – ein seemännisches Symbol für die Seelen der Seeleute, die im Meer verloren gingen.
  7. Seemänner, denen eine erfolgreiche Umsegelung des Kap Hoorn gelang, rauchten zu diesem Anlass Zigarren und gossen Alkohol ins Meer. Mit diesem Brauch huldigten sie Neptun, dem römischen Gott des Meeres, dankten ihm für die sichere Fahrt und gedachten den zahlreichen Seemännern, die nicht so viel Glück gehabt hatten.
  8. Seemannssagen nach durften nur die Seeleute einen goldenen Ring im Ohr tragen, die das Kap Hoorn nah der Insel umrundet hatten – ein Symbol für ihren außergewöhnlichen Mut als Seemann.

Kap Horn Fakten

1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (Noch keine Bewertungen)
Cargando…

Comment