Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Abenteuer pur: Patagonien Rundreise

Auf der Landkarte erstreckt sich Patagonien vom Süden Chiles und Argentiniens bis hin zur Feuerlandinsel. Bekannt ist diese grenzüberschreitende Region als sehr entlegen, landschaftlich außergewöhnlich, faszinierend und beeindruckend. Deshalb ist eine Rundreise durch Patagonien besonders für echte Naturliebhaber und Abenteurer spannend und reizvoll. Wer Ruhe sucht, ist auf einer Rundreise durch das eindrucksvolle Patagonien sehr gut aufgehoben: Es ist die am dünnsten besiedelte Gegend der Erde.

Die größten Städte in der Region sind zum einen Río Gallegos in Argentinien mit 85,000 Einwohnern und zum anderen Punta Arenas in Chile mit etwa 120,000 Einwohnern. Die argentinische Provinz Santa Cruz hat eine Bevölkerungsdichte von gerade einmal einem Einwohner pro Quadratkilometer.

Im Kontrast zu den wenigen Städten in der Region stehen fast endlos erscheinende Steppenlandschaften – in Argentinien werden diese als „Pampas“ bezeichnet. Geografisch gesehen findet man im Westen von Patagonien die südlichen Abschnitte der Anden. Die beeidruckenden Berge des chilenische Nationalpark Torres del Paine sind Teil dieser Bergkette. Eine Patagonien Rundreise zum Beispiel zu diesem Nationalpark garantiert unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse. Die Torres und Cuernos des Parkes gehören zu den wohl eindrucksvollsten Gebirgsformationen der Welt.

Busrundreise durch Patagonien überqueren per Fähre oftmals die Magellanstraße und erreichen so das südliche Tierra del Fuego – die Feuerlandinsel. Es ist mit Sicherheit das beeindruckendste am Ende der Welt – man muss es einfach erlebt haben, um es mit Worten beschreiben zu können.

New Call-to-action

Was ist die beste Jahreszeit für eine Rundreise durch Patagonien?

Das vorherrschende Klima in Patagonien ist rau aber wunderschön, vor allem im Süden. Besonders für Wanderliebhaber sind die Sommermonate von Ende November bis Anfang März die beste Zeit für eine Rundreise durch Patagonien.

Rundreisen durch Patagonien nehmen bei den meisten Reiseveranstaltern ihren Anfang in Buenos Aires. Nach vielen aufregenden Reisetagen an der Südspitze Südamerikas endet die Reise meist auch wieder hier. In der Regel dauern Rundreisen, je nach Reiseveranstalter, zwischen 15 und 21 Tagen. Auch Rucksacktouren werden als Rundreise durch Patagonien angeboten.

Während einigen Busrundreisen durch Patagonien kann man sogar neben den atemberaubenden Naturschauspielen an einem typischen Grillen mit chilenischen oder argentinischen Schäfern teilhaben.

New Call-to-action

Ein möglicher Ablauf einer Rundreise durch Patagonien könnte so aussehen:

Tag 1 – Patagonien Rundreise: Buenos Aires

Ankunft in Buenos Aires. Genießen Sie das nostalgische Flair des Künstlerviertels San Telmo mit seiner Art-Déco-Architektur und dem leidenschaftlichen Tango-Flair. Bummeln Sie durch die kleinen Gassen, vorbei an gemütlichen Cafés und kleinen Geschäften und über den Flohmarkt.

patagonien rundreise

Tag 2 bis 4 – Patagonien Rundreise: Die Entdeckung Feuerlands

An diesen Tagen steht die Erkundung Feuerlands auf dem Programm, unternehmen Sie Trekkingtouren und übernachten Sie im Zelt oder in einem der vielen schönen Hotels der Region. Natur erleben steht auf dem Programm: genießen Sie atemberaubenden Ausblicken auf die Berge und Gletscher. Auch Hochmoore, Schneefelder und Wasserfälle gilt es zu entdecken.

Tag 5 bis 8 – Patagonien Rundreise: Wind und Wasser

Mit einer außergewöhnlichen Expeditionskreuzfahrt geht die Reise weiter. Das erste Exkursionsziel führt Sie zu einem der imposantesten Plätze dieser Erde: das berühmte Kap Hoorn, welches auch als das „Ende der Welt“ bezeichnet wird. Unternehmen Sie einen exklusiven Landgang und erleben Sie die Kap Hoorn Insel und den Ort, wo Pazifik und Atlantik aufeinandertreffen. Nach dem Besuch dieser mystischen Insel führt die Fahrt weiter in die Wulaia Bucht, deren Zauber Sie bei einer kleinen Wanderung erleben dürfen. Nach einem kurzen Wanderung werden Sie einen der schönsten Ausblicke Patagoniens erleben können. Die Fahrt geht weiter durch die zerklüftete Insel- und Fjordlandschaft und vorbei an imposanten Gletschern mit Abstechern zu Pinguinkolonien. Die Schiffsreise endet in der chilenischen Hafenstadt Punta Arenas.

Tag 9 – Patagonien Rundreise: Pure Einsamkeit

Zurück an Land lernen Sie Punta Arenas am Ufer der Magellanstraße kennen und setzen dann Ihre Rundreise durch Patagonien fort. Fahren Sie auf gut ausgebauten Straßen durch die einmaligen Landschaften der Südspitze Südamerikas. Es geht entlang des Highway 40 oder der Route 9 hin zu weiteren Highlights der Region.

Tag 10 bis 12 – Patagonien Rundreise: Hoch hinaus

Heute erleben Sie die beeindruckenden Berge des chilenischen Nationalparks Torres del Paine. Die Berge gehören zu den südlichen Endausläufern der Anden und haben eine Höhe von bis zu 3.000 m. Ein großer Teil des Parks ist vergletschert. Besonders bekannt und empfehlenswert ist ein Ausflug zum Grey-Gletscher am Lago Grey.

patagonien rundreise

Tag 12 bis 14 – Patagonien Rundreise: Eis soweit das Auge reicht

Die letzte Station der Rundreise durch Patagonien ist der eindrucksvolle Nationalpark Los Glaciares im argentinischen Teil Patagoniens. Je nach Geschmack gibt es in diesem Nationalparks verschiedene Ausflugsmöglichkeiten. Besonders empfehlenswert ist eine Tour zum beeindruckenden und bekannten Perito Moreno Gletscher. Ausgewählte Reiseveranstalter bieten sogar die Möglichkeit an, eine Tour mit einer Übernachtung im Eis zu erleben.

Tag 15 – Patagonien Rundreise:  Der Kreis schließt sich

Wie zu beginn beschrieben endet die Rundreise durch Patagonien meist an dem Ort, an dem sie ihren Anfang nahm: in Buenos Aires. Von hier fliegen Sie wieder zurück – mit jeder Menge unvergesslicher Erinnerungen in Ihrem Reisegepäck!
Reisen sind ein Schlüssel zu neuen Ideen und zur Selbstfindung. Schon viele Menschen haben ihr Leben durch Reisen verändert – eine Patagonien Rundreise ist mit Sicherheit eine nachhaltige Bereicherung; jeder der Reisenden wird auf magische Weise durch die einzigartige Natur inspiriert.

New Call-to-action

Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden