argentinien urlaub

Erleben Sie den Gaucho-Lifestyle bei Ihrer Reise durch Argentinien

Australis

Gauchos in Argentinien: Der traditionelle Gaucho-Lifestyle gehört untrennbar zu Argentinien dazu und wird in vielen ländlichen Teilen Argentiniens immer noch im Alltag gelebt. Besucher kommen auf ihrer Reise oft durch kleine Städte und abgelegene Estancias (Rinderfarmen), in denen dieser überzeugende Lebensstil noch heute verbreitet ist.

Touristen können dieses Relikt aus der traditionellen Vergangenheit Argentiniens auf unterschiedliche Art und Weise kennen lernen, wobei ein Aufenthalt auf einer Estancia während Ihres Urlaubs in Argentinien bestimmt unvergesslich bleibt.

Wissenswertes über die Gaucho-Kultur

Was ist ein Gaucho?

  • Gauchos werden oftmals mit den Cowboys in den USA verglichen. Heutzutage bezieht sich der Begriff Gaucho auf einen Landwirt, der in den Pampas oder Graslandschaften zu Pferd Rinderherden hütet.
  • Ursprünglich hatten Gauchos nichts mit privaten Estancias zu tun, sondern waren Nomaden aus der Gegend des Beckens des Río La Plata, einem Gebiet, das die Pampas Argentiniens, Uruguays und Südbrasiliens umfasst.
  • Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Besucher auf Ihrer Reise durch Argentinien Gauchos in den fruchtbaren Graslandschaften sehen werden, die vor allem für den Ostens des Landes so typisch sind.

argentinien urlaub

Wie kleiden sich Gauchos traditionell?

Der Begriff Gaucho steht direkt mit seiner charakteristischen Kleidung in Verbindung. Die traditionelle Kleidung der Gauchos umfasst eine Bombacha – eine robuste Hose mit weiten Beinen, die gelegentlich von der Hüfte bis zum Oberschenkel von einer Chiripá, einem rockähnlichen Kleidungsstück bedeckt ist. Ihren Oberkörper schützen sie mit einem Poncho vor der Kälte. Gauchos nutzen ihren Poncho als Sattel- und Schlafdecke.

Sie tragen kniehohe Lederstiefel, die aus der Haut frisch geschlachteter Kälber gefertigt sind, die sich wie eine zweite Haut um den Fuß und Bein legt. Gauchos haben stets ein Falcon, ein scharfes Jagdmesser, ein Rebenque, eine Lederpeitsche und und eine Boleadora, kleine Metallbälle, die mit einem Seil miteinander verbunden sind, das als Lasso zum Einfangen und Bewegen von Tieren dient, dabei.

Wo lässt sich Gaucho-Kultur auf Ihrem Urlaub in Argentinien erleben?

Besuch einer Estancia

Die traditionellen, im frühen 20. Jahrhundert gegründeten Estancias, wo Touristen den Gaucho-Lifestyle hautnah miterleben können, liegen normalerweise im Süden Patagoniens und zwar insbesondere in den rauen Landschaften von Feuerland.

Touren zu Rinderfarmen können im Rahmen von Tagesausflügen oder mehrtägigen Aufenthalten organisiert wird. Die Touren umfassen normalerweise eine Vorführung der außergewöhnlichen Reitkünste der Gauchos und einen Reitausflug um die Ranch und schließen mit einem großen Asado (Barbecue). In einigen Estancias besteht die Möglichkeit zu übernachten und das ruhige Landleben in den entfernten Teilen Argentiniens zu erleben.

argentinien urlaub

Das Gaucho-Festival von San Antonio de Areco

Die Jineteada gaucha ist ein traditioneller Gaucho-Sport, der dem Rodeo sehr ähnlich ist. Ein Reiter muss auf einem ungezähmten Pferd reiten und zwischen 6 und 15 Sekunden zum Stehen kommen. Ungefähr 800 dieser Reitwettbewerbe finden ganzjährig in den kleinen Städten in Argentinien statt, wobei sich die Gaucho-Kultur nirgendwo besser als auf dem Gaucho-Festival in San Antonio de Areco im November erleben lässt.

Das Festival findet in der gleichnamigen Stadt etwas nördlich von Buenos Aires statt. Die Jineteada gaucha ist zweifelsohne das Hauptevent, obwohl das Festival auch allen anderen Gaucho-Dingen gewidmet ist. Sollten Sie während Ihrer Reise in diesem Monat nach Argentinien reisen, sollten Sie in Erwägung ziehen, diesem interessanten Festival in San Antonio de Areco beizuwohnen.

Feria de Mataderos in Buenos Aires

Sollten Sie es während Ihres Urlaubs nicht geschafft haben, Buenos Aires zu verlassen, lässt sich auch in der argentinischen Hauptstadt auf der Feria de Mataderos im Stadtbezirk Mataderos die traditionelle Gaucho-Kultur erleben. Der Nahme des Stadtviertels Mataderos, der sich ins Deutsche mit Schlachthäuser“ übersetzen ließe, war einst das Fleischviertel der Stadt. Jeden Sonntag haben nun die Besucher die Möglichkeit, in den Pampas hergestelltes Kunsthandwerk zu kaufen und traditionellen Spielen zu zusehen, die von den Gauchos zu Pferd abgehalten werden.

argentinien urlaub

Das Lieblingsessen der Gauchos kommt ebenfalls nicht zu kurz: An Essensständen wird eine exzellente Auswahl von auf dem traditionellen Asado zubereiteten Fleisch sowie anderes leckeres Street Food verkauft.

New Call-to-action
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (Noch keine Bewertungen)
Cargando…

Comment