chile lustige fakten

Lustige Fakten: Crash-Kurs Chilenische Geschichte

Australis

Der lange, nur wenig breite Landstreifen konstituiert die südamerikanische Nation von Chile, die auf eine reiche, vibrierende Geschichte zurückblickt. Chile ist ein Land mit faszinierendem Kulturerbe, das von archäologischen Stätten über alte Zivilisationen bis hin zu den Ausdrucksformen des politisch turbulenten 20. Jahrhunderts reicht und viele interessante Geschichten erzählt. Ehe Sie tiefer in Ihr chilenisches Abenteuer eintauchen, möchten wir Ihnen vorab einige grundlegende Fakten näher bringen. Nachfolgend finden Sie unsere Top-5 Fun Facts, die wir für Sie in einem Crashkurs über die Geschichte dieses wunderschönen Landes zusammengestellt haben.

New Call-to-action

  1. Die ersten Chilenen

Unser erste Fun Fact ist eine Entdeckung, die in den 1980er Jahre von verblüfften Archäologen gemacht wurde. Im sumpfigen Wiesenland in der Nähe des Monte Verde wurde ein Fußabdruck aus der Zeit von 12.500 v. Chr. entdeckt. Dieser kleine Abdruck stellte das Clovis-Paradigmain Frage, demzufolge der amerikanische Kontinent nicht von Menschen bewohnt gewesen wäre, bis Sie die Bering-Landbrücke in Alaska vor 11.500 Jahren überquerten. Diese Entdeckung legte den Grundstein für eine Reihe neuer Ideen bezüglich der ersten Einwohner von Americas und ihrer Migration zum Kontinent.

  1. Die ältesten Mumien der Welt

Vor der Kolonisation lebten eine Reihe von indigenen Völkern in Chile. Von diesen Kulturen waren die Chinchorro am bekanntesten. Dieses sesshafte Fischervolk lebte in Südperu und Nordchile. Die Chinchorro sind dafür bekannt, dass es die Kultur ist, der die ältesten konservierten Mumien der Welt angehören. Während bspw. in Ägypten die älteste Mumie ungefähr 3.000 v. Chr. gefunden wurde, stammt die älteste Mumie der Chinchorro aus dem Jahre 5.050 v. Chr.

  1. Chiles verrückter Eroberer

lustige fakten chile

Der erste Spanier, der sich in Chile 1535 ansiedelte, war Diego de Almagro. Diego gelangte von Peru nach Chile auf einer gefährlichen Route durch die Bergpässe der Anden. Seine Expedition endete in einem Desaster: zahlreiche Männer und Pferde erfroren. Sein Rückzug nordwärts, Richtung Lima, bereitete Pedro de Valdivia den Weg, der durch die Wüsten des Mapocho-Tals reiste, wo er die Stadt Santiago am 12. Februar 1541 gründete.

  1. Der Ire, der der erste Präsident von Chile wurde

Chile wurde 1810 zu einem unabhängigen Land erklärt. Die Spanier wurden in der Schlacht der Anden vom argentinischen Befreier José de San Martín und einem Mann mit sehr ungewöhnlichem Namen Bernardo O’Higginsbesiegt. O’Higgins, unehelicher Sohn einer irischen Emigranten aus gutem Hause, wurde zum ersten obersten Staatschef der chilenischen Republik gewählt. Die adligen Landbesitzer enthoben O’Higgins 1823 seines Amtes, als sie seinem Plan zur Abschaffung von Titeln, Beschränkung von Erbschaften und Erhöhung von Steuern widersprachen.

  1. Marxismus in Chile

lustige fakten chile

Die linksgerichteten politischen Ideen des Marxismus gewannen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert immer mehr an Beliebtheit, als viele der Volkswirtschaften des Kontinents ins Schwanken gerieten. 1970 wurde Salvador Allende als erster Marxist demokratisch in einem nicht-kommunistischen Land zum Präsidenten gewählt. Die sozialistische Regierung Chiles sollte jedoch nicht lange bestehen. 1973 wurde Allende bei einem gewaltsamen, vom Diktator General Pinochet angeführten Militärputsch ermordet.

Weitere lustige Fakten über Chile zu entdecken…

Die Diktatur von General Pinochet fand 1988 sein Ende. Seitdem hat sich Chile zu einem modernen, vorwärtsdenkenden, demokratischen Land in Südamerika entwickelt. Mutige Abenteuer-Reisende sollten dieses Land, das so viel faszinierende Geschichte, vibrierende Kultur, schmackhafte Küche und unglaubliche Landschaften beheimatet, unbedingt erobern Viele weitere Fun Facts finden Sie auf your journey.

New Call-to-action
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (Noch keine Bewertungen)
Cargando…

Comment