Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Die Epochen der Erdgeschichte

Vor etwa 5 bis 4 Milliarden Jahren bildete sich unser Sonnensystem und in ihm unser „blauer Planet“, die Erde.

Vor 4 Milliarden Jahren, zur Zeit des Archaikum, erstarrte die Erdkruste langsam und es zeigten sich erste Lebensspuren in Form von Bakterien.

New Call-to-action

Zäsuren im Verlauf der Erdgeschichte und ihrer Epochen

Der Verlauf der Geschichte unserer Erde ist gezeichnet von Zäsuren, markanten Einschnitten zwischen zwei Epochen. In diesen kam es geologisch, meist innerhalb kurzer Zeitabstände, zu extremen Veränderungen in den Lebensbedingungen für Pflanzen, Tiere und Menschen.

Diese Veränderungen markieren Übergänge in den Epochen der Erdgeschichte. Vor 65 Millionen Jahren kam es zur bekanntesten Zäsur: von der Kreidezeit zur Tertiär. Dies ist auch der Zeitpunkt, an dem die Vorherrschaft der Reptilien endete und das Zeitalter der Säugetiere begann.

Markanter Punkt der Erdgeschichte

Ein anderer markanter Punkt in der Epoche der Erdgeschichte ist ein weiterer Übergang, der schon 200 Millionen Jahre zurückliegt: der Übergang von Trias zum Jura.

Das Paläozän ist die erste erdgeschichtliche Epoche in dem Paläogen, eine Periode der Erdgeschichte.

Im Zusammenhang mit der Epoche der Erdgeschichte ist auch der Superkontinent Pangaea wichtig – dieser beschreibt jenen Zustand, als unsere heutigen Kontinente noch nicht getrennt waren.

Dieser Begriff, Pangaea, beschreibt die zusammenhängende Landmasse vor etwa 300 bis 150 Millionen Jahren – genauer genommen, zur Zeit von Karbon bis Jura. Dieser Abschnitt der Erdgeschichte ist gezeichnet von der Zeit, zu der sich Dinosaurier entwickelten.

Überblick der Epochen der Erdgeschichte durch ICS

Für einen genauen Überblick der Epoche der Erdgeschichte gibt es eine internationale verbindliche Einteilung, die offiziell von der „International Commission on Stratigraphy“ (ICS) vorgenommen wird. Dies ist extrem wichtig, denn unsere Erdgeschichte umfasst einen gigantisch großen Zeitraum.

Hier eine Übersicht der geochronologischen Hierarchieebenen:

Äon: Ewigkeit

Ära: ein Zeitalter

Periode: ein Abschnitt, der sich wiederholt

Epoche: ein Haltepunkt

Alter: unterteilt Epochen in kleinere Abschnitte

Hier ein allgemeiner Überblick über den Verlauf der Epochen der Erdgeschichte:

Epoche: Präkambrium

Die Erde und erste Lebensformen entstehen.

Epoche: Paläozoikum

Es sind vielzellige Lebewesen zu finden.

Epoche: Kambrium

Es entstehen Tierstämme.

Epoche: Ordovizium

Die ersten Wirbeltiere treten auf.

Epoche: Silur

Entstehung der Gesäßpflanzen.

Epoche: Devon

Die ersten Samenpflanzen sind zu finden.

Epoche: Karbon

Fossile Amphibien sind zu finden.

Epoche: Perm

Zeit der Reptilien – diese Epoche endet mit einem Massensterben.

Epoche: Trias

Der Urkontinent (Superkontinent Pangaea) zerbricht und die ersten Dinosaurier treten auf.

Epoche: Jura

Die ersten Vögel und Säugetiere treten auf.

Epoche: Kreide

Blütenpflanzen entwickeln sich und die Dinosaurier sterben aus.

Epoche: Tertiär

Zeit der Säugetiere und der modernen Pflanzen.

Epoche: Quartär

Ein Wechsel zwischen warmen und kalten Zeiten. Zur Kaltzeit kommt es zur Bildung von Landbrücken, da der Meeresspiegel absinkt.

Seit 1.6 Millionen Jahren und bis zum heutigen Zeitpunkt leben wir in der Epoche Quartär.

Für einen genaueren Einblick in die Epochen der Erdgeschichte (mit farblicher Aufschlüsselung) empfiehlt sich der Besuch der ICS.

New Call-to-action

Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden