Patagonien und andere Abenteuer-Reiseziel

Auswirkungen der Umweltverschmutzung auf die Gletscher und Folgen für die Umwelt

Die Umweltverschmutzung hat heutzutage schwerwiegende Auswirkungen auf die Umwelt. Nach mehr als einem Jahrhundert unkontrollierter Kohlenstoffemissionen werden die Folgen menschlichen Handelns deutlich. Viele Menschen sind sich der subtilen Veränderungen in Verbindung mit der globalen Erwärmung bewusst, wie z.B. höhere Temperaturen und schlechte Luftqualität – es gibt jedoch viele langfristige Faktoren, die sich langfristig ernsthaft auf den Planeten auswirken werden. Zum Beispiel lässt die globale Erwärmung die Gletscher an den Polen, in den Bergen und in Patagonien schmelzen. In diesem Artikel erklären wir die Auswirkungen der Umweltverschmutzung auf die Gletscher und die Folgen für unseren Planeten.

New Call-to-action

Schwere Überschwemmungen

Laut einer neuen Studie ist der Stand des Gletscher-Schmelzwassers 50 % höher als zur vorindustriellen Zeit. Wenn sich das Abschmelzen der Gletscher weiter beschleunigt, könnte mehr Wasser in die Flusssysteme gelangen, als die Kanäle bewältigen können. Dies kann potenziell zu schweren Überschwemmungen führen, was eine große Anzahl von Menschen und Tiere aus diesen Gebieten vertrieben sowie Ackerland und Wohngebiete zerstören könnte. In Küstengebieten lassen sich bereits steigende Gezeiten und ein höherer Meeresspiegel feststellen.

Trinkwasserknappheit

Da die Weltbevölkerung weiterhin wächst, gilt die Trinkwasserknappheit als einer der alarmierendsten Aspekte der Umweltverschmutzung. Über 97 % des Wassers der Welt ist Salzwasser, was bedeutet, dass nur 3 % frisches Trinkwasser ist. Etwa 75 % des Süßwassers der Welt wird in Gletschern gespeichert, die sich größtenteils in der Antarktis befinden. Da Eis schneller schmilzt als es sich bildet, geht viel Süßwasser in den Weltmeeren verloren, wo es sich dann mit Salzwasser mischt.

Gefährdete Wildtiere

Eisbärpopulationen sind im Laufe der Jahre aufgrund der Zerstörung ihres Lebensraums am Nordpol allmählich zurückgegangen. Eisbären sind an ihren arktischen Lebensraum speziell angepasst. Wenn sich diese Lebensräume verändern, müssen sich die Tiere auf ihnen unbekannte, neue Lebensbedingungen einstellen. Die Beschädigung ihrer Lebensräume sorgt ebenfalls für Lebensmittelknappheit, wodurch Polarbären zu einer vorm Aussterben bedrohten Art werden.

Zerstörung mariner Lebensräume

Korallenriffe sind für die Meeresgesundheit entscheidend. Sie sind Heimat von über einem Viertel aller Meerestiere, regulieren die Kohlendioxidwerte und schützen die Küsten. Der steigende Meerespegel bedroht jedoch die Korallenriffe, da tiefere Gewässer bedeuten, dass die Korallen nicht mit ausreichend Licht versorgt werden. Dies gefährdet wiederum Meerestiere, die zum Überleben auf Korallen angewiesen sind. Darüber hinaus könnte dies einen Dominoeffekt auf die Fischbestände haben, der zu einer Nahrungsmittelknappheit führen kann.

Extremes Wetter

Die Meeresströmungen regulieren die globalen Wettersysteme. Diese Strömungen sind kalt und warm, was sich auf das Klima der angrenzenden Landmassen auswirkt. Eine der wichtigsten Auswirkungen der Umweltverschmutzung ist jedoch, dass die sich ändernden Meerestemperaturen die Bewegung der Strömungen umkehren. Dieser Prozess erhöht die Häufigkeit von Tropenstürmen und Hurrikanen. Diese Phänomene stören das empfindliche Gleichgewicht der Umwelt und bedrohen Menschen, Wildtiere und Pflanzen.

Umgang mit den Folgen der Umweltverschmutzung

Wissenschaftler sind jetzt davon überzeugt, dass der Klimawandel durch menschliches Handeln verursacht wird. Aus diesem Grund wird es menschlicher Intervention bedürfen, um die Auswirkungen der Verschmutzung auf die Umwelt zu verlangsamen oder umzukehren. Obwohl die Gletscher am Nord- und Südpol uns weit entfernt vorkommen möchten, gibt es einfache Maßnahmen, die jeder ergreifen kann, um das empfindliche Ökosystem der Erde zu schützen: wie u. a. Recycling von Abfällen, das Pflanzen von Bäumen, die Verringerung des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen und Umstellung des Fahrverhaltens. Mit einigen wenigen Änderungen im Lebensstil kann jeder Haushalt etwas dazu beitragen, um das Abschmelzen der Gletscher zu verlangsamen und die Erde zu beschützen.

New Call-to-action

Ver todo

Zugehörige Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare vorhanden

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden